Transaktionsanalyse für's Ohr

Podcast

Stroke-Ökonomie
1. Dezember 2022

(K)ein Geben und Nehmen – die Stroke-Ökonomie

Episode 147

Wir unterhalten uns über die Stroke-Ökonomie, mit der Claude Steiner beschreibt, wie wir den freien und wohltuenden Austausch von Anerkennung und Zuwendung einschränken.


Stroke

Jede Aktion, mit der eine Anerkennung der Gegenwart des anderen verbunden ist.

Eric Berne: Games People Play

Stroke-Arten

Stroke-Ökonomie

Claude Steiner (1935 – 2017) hat sich mit der Frage beschäftigt, wie Menschen den freien Umgang mit Strokes einschränken. Er beschreibt eine Art künstliche Verknappung, was bedeutet, dass wir mit Strokes oft so umgehen, als gäbe es zu wenig davon. Mit der Stroke-Ökonomie benennt er fünf Regeln, die als gesellschaftliche Zwänge zu verstehen sind und mit welchen auch soziale Kontrolle ausgeübt wird. Es gilt diese einschränkenden Regeln durch Erlaubnisse zu ersetzen, um zu einem freien und wohltuenden Austausch von Strokes zu entdecken.

Stroke-Ökonomie (Claude Steiner)

Quelle:

  • Steiner Claude (2009): Wie man Lebenspläne verändert. Junfermann, Paderborn

Höre jetzt unser Gespräch über die Strokie-Ökonomie!


Diese Episoden könnten dir auch gefallen

Das war 2018

Das war 2018
Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>