Transaktionsanalyse für's Ohr

Podcast

Mann denkt über integriertes Erwachsenen-Ich nach
2. Juni 2020

Integriertes Erwachsenen-Ich oder: Ethos, Pathos und das Etwas dazwischen

Episode 097

Wie Eric Berne das integrierte Erwachsenen-Ich beschreibt und was wir darüber denken.


Das integrierte Erwachsenen-Ich

Eric Berne hat festgestellt, dass …

… bestimmte Menschen, wenn sie qua „Erwachsenem“ funktionieren, einen Charme und eine natürliche Offenheit an den Tag legen, die an diese Eigenschaften bei Kindern erinnern …

Eric Berne (Die Transaktionsanalyse in der Psychotherapie)

und:

… andererseits gibt es moralische Eigenschaften, die universal von Menschen erwartet werden, die auf erwachsene Art Verantwortung übernehmen; Eigenschaften wie Mut, Aufrichtigkeit, Loyalität und Verlässlichkeit …

Eric Berne (Die Transaktionsanalyse in der Psychotherapie)

Diese beiden Feststellungen haben Berne zur Annahme geführt, dass Aspekte aus dem Kind-Ich und Aspekte aus dem Eltern-Ich ins Erwachsenen-Ich integiert werden.

Er stellt dieses integrierte Erwachsenen-Ich als dreigeteilt dar:

  • Ethos: moralische Eigenschaften, ethische Verantwortlichkeit
  • ER2: Fähigkeit zu objektiver Informationsverarbeitung
  • Pathos: persönliche Anziehungskraft und Aufgeschlossenheit

Andere Autoren haben Bernes Ideen aufgenommen und das von ihm lediglich mit ER2 bezeichnete Dazwischen mit den Begriffen Techne (Fähigkeit, etwas zu (er)schaffen) und Logos (Fähigkeit, logisch und abstrakt zu denken) beschrieben.

Integriertes Erwachsenen-Ich

Richard Erskine nennt folgende Fähigkeiten, um das integrierte Erwachsenen-Ich zu beschreiben:

… Werte zu integrieren, Informationen zu verarbeiten, auf Gefühle und Ereignisse zu reagieren und kreativ und kontaktfreudig zu sein

Richard G. Erskine (TAJ 18/4)

Höre jetzt unser Gespräch und erfahre mehr über das integrierte Erwachsenen-Ich!



Diese Episoden könnten dir auch gefallen

Wie du anderen Menschen zeigen kannst, dass du sie wahrnimmst

Diesen vier Spielen bist du ziemlich sicher schon begegnet

Trübungen – was hinter Vorurteilen und Selbsttäuschungen steckt

„Haben Sie sich geirrt, Eric Berne?“

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}