Transaktionsanalyse für's Ohr

Podcast

Transaktionen
30. Juni 2020

Blockierend, tangential, indirekt oder Bull’s Eyes – auch so können Transaktionen sein

Episode 099

In dieser Episode nehmen wir dich mit auf eine Reise zu vier besonderen Arten von Transaktionen.


Tangentiale Transaktion

Ähnlich wie bei einer geometrischen Tangente, streift eine tangentiale Reaktion das Thema des Stimulus, geht jedoch nicht direkt darauf ein.

Beispiel:
„Wie geht es dir?“
„Gestern ging es mir nicht so gut.“

Es handelt sich um eine Redefinitions-Transaktion aus der Schiff-Schule.

Blockierende Transaktion

Bei der zweiten Art von Redefinitions-Transaktion wird vermieden, sich auf ein Thema einzulassen, indem die Definition des Themas in Frage gestellt wird.

Beispiel:
„Bist du wütend?“
„Was bringt es schon, wütend zu sein?“

Carom-Transaktion (indirekte Transaktion)

Bei der Carom- oder indirekten Transaktion spricht eine Person eine zweite an. Die eigentliche Botschaft richtet sich jedoch eine dritte anwesende Person. Reagiert die Drittperson, ist die Carom-Transaktion vollendet

Beispiel:
Mutter zu Vater: „Marie sollte nicht fernsehen, bis sie ihr Zimmer aufgeräumt hat.“
Marie zu Mutter: „Mein Zimmer ist schon aufgeräumt!“

Carom-Transaktion (indirekte Transaktion)

Erst nach der Aufzeichnung dieser Episode sind wir neben den erwähnten Muriel James und Dorothy Jongeward auf eine zweite Quelle für die Carom-Transaktion gestoßen: Stan Woollams und Michael Brown beschreiben sie in ihrem Buch Transactional Analysis (1978).

Gelegentlich sendet eine Person eine Nachricht über eine dritte Person an jemanden. Diese Art von Transaktion wird Carom (Karambolage) genannt, weil die erste Person die Absicht hat, die Nachricht von der zweiten Person abprallen zu lassen, so dass sie von der dritten Person empfangen wird, die der eigentliche Empfänger ist. Die zweite Person kann sich der Absichten der ersten Person bewusst sein oder auch nicht, und sie kann darauf antworten oder auch nicht. Die Carom-Transaktion ist abgeschlossen, wenn die dritte Person auf die indirekt übermittelte Nachricht antwortet.

Stan Woollams und Michael Brown, Transactional Analysis

Bull’s Eyes-Transaktion

Werden mit einem Stimulus alle drei Ich-Zustände angesprochen, handelt es sich um eine Bull's Eyes-Transaktion. Kommt eine Reaktion aus dem Erwachsenen-Ich, ist die Transaktion abgeschlossen.

… transaktionsanalytisch gesprochen, die wohlwollende „Elternperson“, die ungetrübte „Erwachsenenperson“ und das „unbefangene „Kind“ einbezogen sind, also ein „Volltreffer“ oder ein „Schuss ins Schwarze“ …

Leonhard Schlegel, Transaktionale Analyse

Höre jetzt unser Gespräch und erfahre mehr diese vier Arten von Transaktionen!


Im Gespräch erwähnte Episoden


Diese Episoden könnten dir auch gefallen

Wie Introvision die Alarme im Gehirn zum Verstummen bringt

Durch welche Brille schaust du in die Welt?

Über einfache, gemischte, komplexe und komplizierte Gruppen

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}